Was ist ein Blog?

Donnerstag, Februar 1, 2018

Was ist ein Blog? Diese Frage hätte ich vor einem Jahr sehr einfach beantworten können. Früher war ein Blog eine eigene Website mit mindestens einem Blogger der persönliche Texte veröffentlicht. Die Betonung liegt hierbei auf der eigenen Website.  Mittlerweile hat es sich aber geändert. Durch Youtube und Social Medias wie Instagram hat der Titel Blog nicht mehr ganz so viel mit einer eigenen Website zu tun. Ein Youtube Kanal nennt sich Blog genauso wie ein Instagram Feed. Bei Instagram reicht es mittlerweile nicht ein Bild mit zwei Worten und ein paar Hashtags hochzuladen. Nein, auch dort wird meist ein langer Text zu jedem Bild gefordert.

Die neue Definition für einen Blog wäre meiner Meinung nach – “Ein öffentliches Profil auf einer Plattform mit persönlichen langen Texten oder Videos.” Irgenwie macht es mich traurig, dass ich als Webblogger nur auf mein Instagram Profil reduziert werde. Manche sind verwundert, dass ich neben Youtube auch noch einen Blog schreibe. Was die Meisten überhaupt nicht wissen, dass einfach hinter jedem Blogpost, Instagram Post und jedem Video sehr viel Arbeit steckt. Besonders jetzt in meinem Mama Alltag merke ich wie viel Zeit es mich kostet. Ich schaffe es nicht allen Profilen gerecht zu werden, aber ich versuche es immer noch. Natürlich ist mein Sohn meine größte Priorität in meinem Leben.

Abends wenn er schläft arbeite ich an meinem Blog. Wie viel Arbeit ein Blogpost verursacht kann kaum jemand erahnen. Mal schauen wie ich lange ich es noch schaffe auf allen Plattformen aktiv zu sein. Es macht mir einfach so unendlich viel Spaß, dass ich keine Plattformen missen möchte. Was ist für euch ein Blog?

 

Hier findet ihr mich auf den anderen Plattformen:

 

12 Responses
  • Jennifer
    Februar 1, 2018

    Fuer mich ist mein kleiner Blog nur reines Hobby und er kommt auch schon mal zu kurz im Alltag. Ich finde es toll, wie Du das mit Kind noch schaffst alle Plattformen zu pflegen. Blogs lese ich schon seit vielen Jahren regelmaessig und ich finde auch, dass sich da viel veraendert hat, meiner Meinung nach eher zum Negativen. Ich habe das Gefuehl es geht nur noch um Werbung, Blogs mit persoenlichem Content findet man kaum noch. Ich finde es auch schade, dass die Blogs immer mehr in den Hintergrund gedraengt warden von Instagram & Co. Instagram ist fuer mich eher eine Bilderplattform, die ich nicht so bequem finde um lange Texte zu lesen. LG Jennifer von http://fashionistasfairytale.blogspot.de/

    • Kristina
      Februar 20, 2018

      Da hast du vollkommen recht. Ich finde es auch traurig, dass Instagram die Blogs sozusagen “ablöst”.

  • Héloise
    Februar 1, 2018

    Schöner Text! Ich bin so gut wie gar nicht auf den klassischen Social Media Kanälen vertreten, das wäre mir zusätzlich zum Blog einfach zu stressig, auch ohne Kind… da musst du ja sehr diszipliniert sein, dass du das schaffst =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    • Kristina
      Februar 20, 2018

      Wie sagt man so schön. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg XD

  • Laura
    Februar 2, 2018

    Toller Beitrag! Und du hast Recht, die meisten wissen gar nicht, wieviel Arbeit wirklich hinter so einem Blog steckt.

    Liebe Grüße
    Laura von Lauras Journal

  • Julia
    Februar 4, 2018

    Hi Kiristina, ich finde auch, dass sich im Vergleich zu “früher” viel verändert hat. Wenn ich Sätze höre wie “Ich habe einen Blog auf Instagram”, dann sträubt sich in mir irgendwie alles, weil für mich ist ein Blog einfach etwas anderes, als ein Social Media Profil. Ich bin mal gespannt, wie sich das ganze Thema noch in den nächsten Jahren entwickelt, aber Blogs im klassischen Sinne sind einfach meine liebste Plattform :) Liebe Grüße, Julia

    • Kristina
      Februar 20, 2018

      So ähnlich geht es mir auch. Ich war schon ziemlich traurig darüber, dass ich “nur” auf mein Instagram Profil reduziert wurde.

  • Isabella
    Februar 4, 2018

    Hallo meine Liebe,

    das ist mir ebenfalls schon aufgefallen, dass die Profile auf Insta oder Youtube ebenfalls als “Blogs” bezeichnet werden. Für mich ist ein Blog eine Webseite mit eigenem Inhalt, einfach die klassische Version eines Blogs ;)

    Liebe Grüße und hab ein schönen Sonntag;)
    Isa
    http://www.label-love.eu

  • Diana
    Februar 5, 2018

    Für mich ist ein Blog meine Webseite. Facebook, Instagram & Co sind für mich nur Kanäle, wo ich mein Blog promote.
    LG, Diana

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.