Video-Babyphone Philips Avent SCD630

Donnerstag, September 21, 2017

— ANZEIGE —

Ein Babyphone gehört definitiv zu der Babyerstausstattung dazu. Da wir uns aber unsicher waren, ob wir eins mit Videofunktion haben möchten, hatten wir uns damals noch keins gekauft. Nachdem Nico auf der Welt ist, stand aber relativ schnell fest, dass wir ein Babyphone mit Videoüberwachung haben möchten. Da unser Kleiner sehr laut und unruhig schläft und es sich teilweise so anhört, als ob er wach ist, würde uns ein Audio-Babyphone nicht ganz so viel bringen.
Bei meiner Internetrecherche kam öfter das Thema mit den Strahlungen auf. Wir haben lange darüber nachdacht, denn wir möchten unser Baby keiner zu hohen Strahlenbelastung aussetzen. Das Video-Babyphone von Philips war dabei unser Favorit. Natürlich ist immer noch eine geringe Strahlenbelastung gegeben, aber jeder Haushalt ist ein wenig „verstrahlt“. Es sei denn ihr verzichtet auf Handys, Fernseher und Co. Und da wir unser Babyphone nicht den ganzen Tag nutzen, sondern nur für ein paar Stunden pro Tag, konnten wir dies mit unserem Gewissen vereinbaren.

 

 

Nachdem unser Favorit feststand, fragte ich bei Philips an, ob ich diese Modell testen könnte. Es wurde mir zugeschickt und wir probierten es gleich am ersten Abend aus. Was mir besonders an dem Modell SCD630 gefällt ist die einfache Bedienung. Natürlich gibt es die Bedienungsanleitung. In diesem Fall muss ich aber gestehen, dass ich sie mir nicht einmal angeschaut habe. Das Babyphone ist so selbsterklärend und einfach zu bedienen. Ein Traum für alle frischgebackenen Eltern, schließlich möchte man nicht stundenlang eine Bedienungsanleitung studieren, sondern sich mit seinem Baby beschäftigen.

 

Eigenschaften
  • Persönliche und sichere Verbindung mit anpassbarer FHSS-Technologie
  • Hochauflösender 3,5 Zoll Bildschirm mit kristallklarer Nachtsicht
  • Energiesparender ECO-Modus mit Verbindungsanzeige
  • Überwachung der Temperatur im Kinderzimmer
  • Reichweite bis zu 300 Meter (im Haus bis zu 50 m)
  • Beruhigendes Nachtlicht und Schlaflieder
  • Gegensprechfunktion
  • Vibrationsalarm

 

Man kann die Intensität einstellen. Da Nico eine zeitlang durchgehend Geräusche von sich gegeben hat, haben wir die Sensibilität des Gerätes höher eingestellt. So schaltet sich das Babyphone nur ein, wenn die Lautstärke sich erhöht. Mittlerweile haben wir es aber auf die höchste Stufe gestellt. So hören wir durchgehend die Geräusche im Schlafzimmer und jedes lautere Atmen.

 

 

Video bei Tag

Video bei Nacht

 

Die Nachtaufnahmen vom Teddybär sind in einem stockfinsteren Zimmer entstanden. Also genau dieselben Bedingungen, wenn ich meinen Sohn schlafen lege. Ich musste zunächst an einen Horrorfilm denken, da die Übertragung schon ein wenig „spooky“ aussieht und ich ein kleiner Angsthase bin. Da habe ich mich aber relativ schnell dran gewöhnt :-)

 

Meine persönlichen Vorteile:
  • Ich kann in Ruhe essen kochen oder duschen, während mein Baby schläft.
  • Die Gegensprechfunktion beruhigt meinen Sohn und ich kann in Ruhe die Treppe hoch gehen.
  • Mein Sohn geht gegen 20 Uhr ins Bett während ich erst später dazu komme.
  • Falls mein Sohn träumt und Laute von sich gibt, wecke ich ihn nicht sofort auf indem ich ins Zimmer stürme.
  • Ich kontrolliere nicht alle 5 Minuten seine Atmung.

 

Wir benutzen mein Kamerastativ für das Video-Babyphone. Durch den breiten Fuß und die Schwenkfunktion der Kamera vom Babypone steht es sicher. Egal wo Nico gerade ein Nickerchen hält, durch das lange Kabel an der Kamera kann ich mein Stativ überall im Haus aufstellen und ihn überwachen.

 

Mein Fazit:

Das Video-Babyphone von Philips Avent kostet zwar etwas mehr in der Anschaffung, aber es ist meiner Meinung nach jeden Cent wert.

Falls ihr auch so besorgte Eltern seit wie wir und ständig nach dem Kind schaut, während es schläft könnte es euch dabei helfen wieder ein wenig zu entspannen. Auch der Haushalt und die Arbeit würden dann nicht so lange liegen bleiben. Das Einzige was an diesem Babyphone verbesserungsbedürftig wäre, ist der Sound der Gegensprechfunktion. Allerdings kann man für den Preis auch keine Soundanlage erwarten. Nico findet meine leicht verzerrte Stimme auch beruhigend und ich habe die Gegensprechfunktion schon einige Male genutzt. Vielen Dank an dieser Stelle an Philips* das ich das Gerät testen durfte.

2 Responses
  • Christine
    September 25, 2017

    Wenn ich da an das Babyphone denke, dass meine Eltern noch bei meiner kleinen Schwester hatten… das war ja quasi im Vergleich dazu vorsintflutlich. ;)

    • Kristina
      Oktober 13, 2017

      Ja, wie schnell sich doch alles entwickelt :-)

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.