Roadtrip Amerika Grand Canyon

Freitag, Oktober 23, 2015

KDSecret 1

Nachdem wir wieder früh morgens in San Diego gestartet sind, erwartete uns eine wirklich lange Fahrt durch die Wüste. Unser Van flog nur durch die Straßen, aber das Ziel immer noch in weiter Ferne. Draußen waren es knapp 43° Grad und die Straßenränder waren mit Autoreifen vermüllt, welche die Hitze wohl nicht so gut überstanden hatten.  Eigentlich wollten wir noch ein Indianer Reservat mit echten Indianern besuchen, doch leider war das Reservat geschlossen. Also fuhren wir einfach weiter. Jeder Stopp wurde möglich in einem klimatisierten Raum wie z. B. Taco Bell oder Ralphs verbracht. Nachdem wir die Hitze über durchgefahren sind, machte sich Hunger breit und kurz vor unserem Campingplatz waren wir auf der Suche nach einem Supermarkt. Doch weit und breit war plötzlich kein Ort mehr zu sehen. Die Sonne stand schon tief, also fuhren wir einfach mal bei Seligman rein. Dieser Ort hatte aber nur eine kleine Tankstelle, wo man Lebensmittel kaufen konnte und dort gab es noch nicht einmal Brot. Also fuhren wir noch weiter. Kurz vor unserem Campingplatz sahen wir dann die Erlösung! Ein Indianer-Ort mit einem Supermarkt und richtig viel Tourismus kam einfach aus dem Nichts. Da wir den Campingplatz nicht mehr im Hellen erreichen konnten, kauften wir in aller Ruhe ein und aßen einen schönen HotDog.

KDSecret 2 KDSecret 3 KDSecret 4

In der Nacht kühlte es wieder unfassbar ab, sodass ich vor Kälte kaum schlafen konnte und gegen 5 Uhr morgens ins Auto wanderte da dieses sich schon von der Sonne aufheizte. Nachdem dann alle wach waren, war es draußen auch wieder angenehm warm, sodass wir uns in aller Ruhe frisch machen konnten und unsere Rucksäcke für die Tour im Grand Canyon packen konnten.

KDSecret 5

Noch ganz am Anfang unserer Tour musste ich natürlich ein Bild mit den wilden Tieren machen. Es ist einfach so unfassbar schön gewesen die ganzen Tiere in der Wildnis anzutreffen und sie in ihrer natürlichen Umgebung beobachten zu können.

KDSecret 6 KDSecret 7

Nun kommen wir aber zum Grand Canyon. Er liegt zum größtenteils im Nationalpark Grand-Canyon und ist insgesamt 450 km lang. An den tiefsten Stellen misst er 1800 m in die Tiefe. Das Gefühl in diese Tiefe blicken zu können ist einfach unbeschreiblich. Man ist so weit weg von der Menschheit, von der Technik von all den Dingen die wir kennen und lieben. Er gibt nur den Canyon, dich und die Natur. Er ist einfach atemberaubend schön, sodass ich euch jetzt ein wenig mit Bildern überfluten werde.

KDSecret 8 KDSecret 9 KDSecret 10 KDSecret 11 KDSecret 12 KDSecret 13 KDSecret 14

Wir hatten uns vor Beginn unserer Wanderung eine Strecke herausgesucht und wollten bis ganz nach unten zum Fluss und dann wieder hoch wandern. Doch als ich dann Bilder von meinem Mann schoss, als er da nur auf dem Fels saß und dort unten fast gar keine Menschen mehr waren, bekam ich eine leichte Panikattacke. Daher kamen wir nur bis zum OOH AAH POINT. Mir wurde bewusst, dass ich jetzt entweder wieder nach oben gehen musste, oder ich würde durchdrehen. Kennt ihr diese Momente wo euch plötzlich bewusst wird was ihr in dem Moment tut? Genau so einen Moment hatte ich. Ich war gerade eine Stunde in den Canyon runter gewandert. Ich könnte jeden Augenblick in die Tiefe springen, ich bin weder abgesichert, habe Handyempfang noch könnte hier ein Arzt auftauchen und mir helfen. Mein Mann war aber sehr verständnisvoll und hat mir beigestanden, sodass ich in aller Ruhe wieder hochwandern konnte ohne zu hyperventilieren.

KDSecret 15 KDSecret 16 KDSecret 17 KDSecret 18

Nach unserer Grand Canyon Tour und noch vor Las Vegas schauten wir uns den Hoover Dam an. Die Sonne war gerade am untergehen, aber wir haben das letzte Tageslicht noch für diese Bilder nutzen können. Der Hoover Dam misst knapp 220 m und liegt zwischen den Bundesstaaten Nevada und Arizona und dient für die kontrollierte Wasserabgabe in Arizona, Nevada und Kalifornien.

KDSecret 19 KDSecret 20

Der letzte Stop an diesem Abend lautete Las Vegas. Dazu aber mehr in meinem nächsten Post über unseren Roadtrip Amerika. Falls ihr meinen letzten Post über Newport Beach und San Diego noch nicht gesehen habt. Schaut unbedingt noch hier rein. Wart ihr auch schon mal im Grand Canyon wandern? Wie gefällt euch mein Reisebericht?

12 Responses
  • Andrea
    Oktober 23, 2015

    Einfach nur ein Traum!

  • amely rose
    Oktober 23, 2015

    anscheinend war dieses Jahr echt jeder in Amerika
    nur ich war im tristen grauen Deutschland
    und bei den Fotos bereue ich das umso mehr :/

    alles Liebe deine AMELY ROSE vorbei

    • Kristina
      Oktober 26, 2015

      Kannst ja das nächste Jahr hinfliegen :-)

  • Saskia
    Oktober 23, 2015

    Super tolle Bilder. Wie schön es dort ist… Wow!

    • Kristina
      Oktober 26, 2015

      Es ist wirklich traumhaft schön gewesen!

  • M&MFASHIONBITES
    Oktober 23, 2015

    Nice photos :)
    BLOG M&MFASHIONBITES : http://mmfashionbites.blogspot.gr/
    Maria V.

  • Christine
    Oktober 25, 2015

    und wieder schöne Fotos! Ihr hattet wirklich einen schönen Trip! Ich fand den Grand Canyon auch schön und beeindruckend. Erstandlicherweise “gewöhnte” man sich an diesen monumantalen Anblick ganz schön schnell. Ich weiss nicht wie es ausdrücken soll, aber nach ein paar Stunden war dies große “Loch” hinter unserem Zelt fast was ganz Normales :-) Viele Grüße Christine http://www.genussgeeks.de

    • Kristina
      Oktober 26, 2015

      Ja das stimmt, man gewöhnt sich doch sehr schnell als solche wahnsinnig schöne Landschaften.

  • Lisa
    Oktober 26, 2015

    Puh, also mit der Kälte am Campingplatz wäre ich wohl auch nicht klar gekommen. Es ist unfassbar, wie schnell es abkühlen kann. Vor allem in solchen Gebieten ist das ja nichts Neues. Ich musste das auch schon mal am eigenen Leib erleben. Zuerst brütende Hitze den ganzen Tag lang inklusive Sonnenbrand und danach eisige Kälte in der Nacht *brrrr* … aber das war in Österreich in Seenähe (damals war mein geographisches/klimatologisches Wissen noch *hust* sehr eingeschränkt :D)
    Die Bilder sind superschön geworden. Ein beeindruckender Anblick :) Ich würde den Grand Canyon auch mal gerne besuchen, aber ich glaube nicht, dass ich mich trauen würde, so tief runterzuwandern :D

    Liebste Grüße
    Lisa

    • Kristina
      Oktober 27, 2015

      Und ich dachte schon ich wäre ganz alleine mit meinen ganzen Ängsten. Normalerweise wäre ich da auch nicht runtergewandert, allerdings war der Urlaub einfach so toll, dass ich auf solch hohen und auch tiefen Wäldern gewandert bin. Ganz ohne Scheu…

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.