Heiraten in Las Vegas

Freitag, April 22, 2016

Ihr wollt in Las Vegas heiraten wisst aber nicht wie? Dann habe ich heute auf jeden Fall ein paar Tipps für euch worauf ihr auf jeden Fall achten solltet. Im vergangen Jahr haben mein Mann und ich uns das „Ja-Wort“ in Las Vegas gegeben. Wir hatten schon länger mit dem Gedanken gespielt, aber gebucht hatten wir unser „Paket“ erst eine Woche vor unserem Urlaub. Eines der aktuellen Reiseziele auf dieser Erde war für uns ein Roadtrip durch Amerika und wieso nicht mit einer Hochzeit verbinden? Uns beiden war schnell klar das die standesamtliche Hochzeit in Deutschland uns absolut nichts bedeutet, sondern nur der kirchliche Segen. Da aber nur die standesamtliche Hochzeit vor dem Gesetzt zählt, kamen wir um diesen Schritt nicht herum. Es ist zwar nichts mehr ungewöhnliches, das man in Las Vegas heiratet, aber für uns war es doch etwas ganz Besonderes. Seitdem Britney Spears ihren Kevin dort geheiratet hat und immer mehr „alkoholisierte“ Ehen zu Stand kamen, ist es nicht mehr ganz so einfach wie noch vor ein paar Jahren, aber nicht unmöglich. Falls ihr also auch in Las Vegas heiraten wollt, traut euch! Heiraten in Las Vegas ist gar nicht schwer!

Wir hatten uns damals im Internet schlau gemacht, was man bei einer Hochzeit im Ausland alles zu beachten hat und uns über die Angebote informiert. Der mit Abstand günstigste Anbieter war damals Viator, worüber wir unser Hochzeitpaket B für 148,-€ gebucht hatten. Darin enthalten: traditionelle Zeremonie, Bouquet mit 6 Rosen & Blume für das Knopfloch, 24 Fotos, DVD der Zeremonie. Wir hatten uns für die Variante mit der DVD entschieden, damit die Familie es sich daheim auch anschauen kann. Zu den 148,-€ kommen noch 77$ für die Marriage License (Heiratserlaubnis). Die Marriage License ist ein Hochzeitserlaubnis, welche für eine Eheschließung in Las Vegas benötigt wird. Um dieses Dokument zu erhalten muss man dann beim Marriage Bureau persönlich vorsprechen und nochmal bestätigen, dass man heiraten möchte. Dort benötigt man nur den Reisepass und eventuell Scheidungsurkunden falls man schon einmal verheiratet war. Jeder wird dort gemustert und nicht zurechnungsfähige Personen werden aussortiert. Nach der Trauung hatten wir die Marriage Certificate (Heiratsurkunde) bekommen. Da diese so nicht in Deutschland anerkannt wird, benötigten wir eine beglaubigte Kopie des registrierten Trauscheins und eine Apostille, die die Echtheit der Heiratsurkunde bestätigt. Die beglaubigte Kopie hätte die Kapelle innerhalb von 10 Tagen im Clark County Government Center registrieren lassen müssen. (Da wir nicht so lange in Las Vegas waren, hatten wir diese Aufgaben abgegeben.) Nach der Registrierung hätten wir die beglaubigte Kopie des registrierten Trauscheins (Certified Copy of Marriage Certificate) beantragen müssen. Zu guter letzt fehlt hier nur noch die Apostille. Die beglaubigte Kopie hätte man zum Staatssekretär in Carson City schicken müssen, dass dieser die Apostille draufsetzte.

Das klingt etwas kompliziert und ist es wohl auch. Zumindest hatten wir uns dies damals gedacht und die komplette Abwicklung an Aviator abgegeben, was zurück blickend keine gute Entscheid gewesen war. Aber fangen wir doch mal von vorne an und zwar bei meinem Kleid für die Trauung…

kdsecret-heiraten-in-las-vegas-wedding-fashionblogger-blogger-germany-2

Im Juli vergangenen Jahres startete unser geplanter Roadtrip in San Francisco. Wir wussten zwar, dass wir in Vegas heiraten werden, aber ich hatte von vorne herein gesagt, dass ich mein Kleid auch erst in Amerika kaufen wollte, da die so wundervolle Kleider haben. Nachdem wir den Morro Rock besichtigt und einen Abstecher in Santa Barbara gemacht hatten, erreichten wir die Stadt der Engel. Los Angeles war wirklich beeindruckend und es gab viel zu sehen. Leider habe ich vorher nicht berücksichtigt, wie wenig Zeit wir für das Shoppen übrig hatten. In Los Angeles gingen wir dann doch noch für 2 Stündchen an einem schönen Abend in das Cittadella Outlet. Eigentlich dachte ich, dass die Geschäfte in Los Angeles länger geöffnet haben, doch als dann um 20 Uhr die ersten Geschäfte anfingen zu schließen wurde ich nervös. Um 20:45 Uhr betraten wir das Guess Outlet by Marciano. Dort hingen wirklich tolle Kleider, doch die Preise waren nicht allzu günstig. Ich wollte schon fast rausgehen, als mein Papa mich auf die Sale Schilder aufmerksam machte. Mit meinem gebrochenen englisch fragte ich wie das mit dem Rabatt aussieht. Auf die ganzen Kleider gab es 50% Rabatt! Also zog ich noch 10 Minuten vor Ladenschluss ein paar Kleider an. Als allererstes zog ich mein jetziges kurzes, nudefarbenes Kleid an. Meine Mama war etwas schockiert, weil sie es viel zu freizügig fand. Aber ich fand es perfekt. Ihr zu Liebe zog ich noch ein paar lange Kleider an, aber keins gefiel mir so gut wie das Kurze. Mein Vater fand es auch sehr schön, somit kaufte ich es um Punkt 21 Uhr. Mein damaliger Verlobter, habe ich erst danach gezeigt.

Am übernächsten Tag ging es für uns dann nach San Diego. Da ich noch keine Schuhe und mein Mann noch kein passendes Hemd hatten, fuhren wir noch in eine kleine Shoppingmall. Dort fand meine Mama ihr Kleid, mein Papa ein Hemd, doch für meinen Bräutigam gab es einfach keins in der Farbe des Kleides und in seiner Größe. Somit fuhren wir von San Diego zum Grand Canyon bis wir endlich in Las Vegas eintrafen. Es war relativ spät und wir gingen an dem Abend früh schlafen, da am nächsten Tag unsere Trauung statt finden sollte. Frühmorgens machten wir uns dann auf den Weg für den Bräutigam ein passendes Hemd zu finden. Nachdem wir zunächst im Outlet waren, fiel uns genau gegenüber vom Trump Hotel ein Macy´s Men ins Auge. Die Zeit war knapp, doch wir liefen noch schnell rein. Endlich fanden wir genau das Hemd, wonach wir so lange gesucht hatten. Mein Mann wollte aber noch nach Schuhe oder einer Krawatte Ausschau halten. Ich lief schon wieder ins Hotel um mich zu schminken. Eigentlich wollte ich mir meine Haare im Hotel stylen lassen, doch bei dem Friseur im Trump Hotel konnte man sich nur die Haare schneiden lassen.

Parallel trafen meine Eltern auch wieder im Trump Hotel ein und mein Vater meinte dass die gegenüber im Shoppingcenter Mitten in der Halle Locken drehen würden. Da ich vorher nur Damen gesehen hatte, die am Flechten waren wollte ich erst gar nicht rüberlaufen. Doch selber eine Frisur hinzubekommen nur mit Haarspray und einer Bürste war auch schwierig. Also versuchte ich mein Glück und lief rüber. Ich hatte noch genau 30 Minuten Zeit, bis die Limousine uns abholte… Mein Mann war aber auch noch nicht aufgetaucht und er ging nicht an sein Handy. Ich war total nervös. Ich frage die Damen ob die mir die Haare stylen könnten. Sie sagten, dass ich dafür aber ein paar Produkte kaufen müsste. Ich willigte ein und setzte mich auf den Stuhl. Genau 5 Minuten bevor die Limousine kam, lief ich wieder zurück ins Trump Hotel. Meine Eltern kamen mir im Gang entgegen. Meine Mama hatte meine Handytasche, alle wichtigen Unterlagen und meine Pumps in der Hand. Nur der Bräutigam fehlte! Doch dann öffnete sich der Fahrstuhl und da kam mein fertig gestylter Mann heraus. Zeitgleich schritt ein Mann herein, der wie ein Bodyguard aussah. Es war unser Fahrer, der schon mit der Limouse bereit stand um uns abzuholen!

kdsecret-heiraten-in-las-vegas-wedding-fashionblogger-blogger-germany-3kdsecret-heiraten-in-las-vegas-wedding-fashionblogger-blogger-germany-4

Wir wurden in die Limousine begleitet und bekamen zwei Formulare, welche wir während der Fahrt für das Marriage Bureau schon mal ausfüllen sollten. Der Fahrer brachte uns direkt vor den Eingang und wir mussten uns in einer kleinen Schlange anstellen. Leider ging es nicht ganz so schnell und der Fahrer wartete schon ungeduldig am Ausgang. Ich schätzte mal, dass er an diesem Tag schon ein paar Fahrten mit Brautpaaren hinter sich hatte. Nachdem wir vor einem Mitarbeiter “vorgesprochen” hatten und sie uns diverse Sachen gefragt hattet und bekamen wir von ihr die Marriage License (Heiratserlaubnis). Mit dieser Erlaubnis fuhren wir dann mit der Limousine zu einer süßen weißen Kapelle (meiner Meinung auch die hübscheste In Las Vegas, was wir im Nachhinein festgestellt hatten). Dort mussten wir gemeinsam mit meinem Eltern vor der Kappel bzw. dem Trauraum warten. Ich bekam noch einen kleinen Blumenstrauß in die Hand gedrückt und dann ging es los. Insgesamt waren dort 3 Personen und meine Eltern im Rau. Ich sollte die Treppe runterschreiten und wir gingen gemeinsam durch die kleine Kapelle. Wir hatten einen deutschsprachigen Pastor, was wir aber auch erst kurz vorher erfahren hatten. Dieser ratterte einen sehr kitschigen Text in einem sehr hohen Tempo herunter und dann durften wir irgendwann Ja sagen und durften uns küssen. Die Zeremonie wurde gefilmt und die Stimmung fand ich irgendwie zu ernst. Aber dennoch haben wir viel gelacht und hatten Spaß dabei. Im Anschluss an die Trauung wurden ein paar Bilder geschossen. Die Bilder und das Video bekamen wir auf einer DVD mit. Wir wurden gefragt ob wir die Anerkennung unserer Hochzeit inkl. des Papierkrams selbst erledigen wollten, oder ob die es für uns übernehmen sollen. Da wir keine Lust auf den Papierkram hatten, haben wir 160¢gezahlt. Wir hatten mehrmals betont, dass wir gerne den Kassenbon haben wollten, doch irgendwie hatten die Mitarbeiter uns nicht verstanden wir gaben es einfach auf. Es hieß, dass die Anerkennung bis zu 3 Monaten dauern könnte….

In dem Augenblick hatten wir uns darüber aber keine Gedanken gemacht, sondern sind erst einmal zurück ins Hotel gefahren. Um 15 Uhr gab es dann die erste Mahlzeit für uns vier und ich glaube mir war noch nie so schlecht vor Hunger und Aufregung. Nach dem Spektakel und mit vollem Magen genossen wir den restlichen Tag am Pool auf dem Dach vom Trump Hotel. Spät Abends gingen wir dann auf den Strip und feierten unsere Hochzeit bei einem leckeren Abendessen und verbrachten die ganze Nacht im Bunten treiben von Las Vegas.

long evening dresskdsecret-heiraten-in-las-vegas-wedding-fashionblogger-blogger-germany-6kdsecret-heiraten-in-las-vegas-wedding-fashionblogger-blogger-germany-7kdsecret-heiraten-in-las-vegas-wedding-fashionblogger-blogger-germany-8

Geheiratet haben wir im Juli 2015 und erst im März 2016 wurde unsere Hochzeit in Deutschland anerkannt. Nachdem wir brav drei Monate gewartet hatten, kamen leider immer noch keine Papiere bei uns an. Wir nahmen Kontakt zu der Firma auf und fragen was los sei. Die meinten, dass die Papiere doch bald bei uns eintreffen sollten. Diese wurden angeblich ohne Sendungsverfolgung geschickt und müssten ja schon längst bei uns sein. Ein paar Tage später, bekamen wir die Aussage, dass die von uns angegebene Adresse nicht existiert, was völliger Quatsch ist, denn wir Leben immer noch dort! Wir hatten die Möglichkeit für diverse Aufpreise ein Duplikat unserer Hochzeitsurkunde und den dazugehörigen Dokumenten zu bekommen. Da uns dies etwas komisch vorkam, entschlossen wir uns für Variante 2, nämlich zu warten bis die Dokumente wieder bei der Firma in Las Vegas ankamen. Nachdem weitere zwei Monate verstrichen waren, nahmen wir erneut Kontakt auf. Bis dato hatte sich niemand bei uns gemeldet. Die Hochzeitslizenz ist angeblich nicht mehr aufgetaucht.

Da wir unsere kirchliche Hochzeit für Sommer 2016 angesetzt hatten, haben wir in der Hinsicht keinen Termindruck gehabt. Im Internet recherchierten wir ein wenig nach ähnlichen Fällen und stießen dabei auf die Firma Legal Doc Order-Suppert aus San Francisco. Diese Firma kümmert sich speziell um Dokumente aus den USA.

Somit beantragten wir nochmal folgende Leistungen:

  • Heiratsurkunde legalisiert durch internationale Apostille 90,-€
  • amtlich beglaubigte Übersetzung beider Urkunden von unserem öffentlich bestelltem, in Deutschland ansässigen und beim Gericht zugelassenen und vereidigten Übersetzter 80,-€.

 

Nach nur 6 Wochen kamen die von uns angeforderten Papiere direkt zu uns nach Hause. Wir konnten unser Glück kaum fassen und riefen gleich am nächsten Tag beim Standesamt an um zu erfragen, was für Unterlagen wir noch benötigten. Da ich im Ausland geboren bin, war dies auch noch ein großer Papieraufwand. Zusätzlich bestand das Standesamt in Osnabrück darauf  die Marriage License (Heiratserlaubnis)zu erhalten. Das Dokument besagt eigentlich nur, dass man dort heiraten wollte… Normalerweise benötigt man dieses Dokument schon seit über 20 Jahren nicht, wenn man die Heiratsurkunde vorliegen hat, aber dennoch bestand das Standesamt Osnabrück darauf. Nachdem wir uns bei dem auswärtigen Amt darüber informiert hatten und versucht hatten dies mit dem Standesamt in Osnabrück zu kommunizieren, beugten wir uns den Behörden. Wir forderten die fehlende Marriage License (Heiratserlaubnis) ebenfalls bei der Firma Legal Doc Order-Suppert aus San Francisco an und mussten erneut 6 Wochen auf dieses Papier warten. Nachdem dies endlich da war, gingen wir wieder zum Standesamt und dieses Mal benötigten sie noch unbedingt meine Original-Geburtsurkunde (die beglaubigte Kopie lag bereits vor). Beim vorherigen Termin sagte uns die Mitarbeiterin wir könnten dieses Dokument nachreichen, dass wäre gar kein Problem! Aber wie soll es auch anders sein… Wir wurden schon wieder vertröstet und mussten ERNEUT beim Standesamt antanzen. Nach gut 8 Monaten hatten wir es dann endlich geschafft! Wir waren nun Frau und Mann!

19 Responses
  • Melanie
    April 23, 2016

    Ich wusste gar nicht, dass du verheiratet bist! Aber das ist ja eine tolle Idee in Las Vegas zu heiraten! Das hatte ich mir auch schon mal überlegt! Jetzt weiß ich ja worauf ich achten muss. Dein Post kam wie gerufen für mich, vielen lieben Dank :-*

    Melanie / http://www.inblushandblack.blogspot.de

  • Saskia
    April 25, 2016

    Sehr schöne Bilder. Echt Wahnsinn wie die Bürokratie die Welt erobert hat…

  • Madeleine
    April 25, 2016

    Ein wirklich schöner Beitrag und finde es total interessant, mal mehr über eine Vegas-Hochzeit zu lesen. Dein Kleid ist zwar wirklich etwas freizügig, aber für Las Vegas finde ich es passend und man muss auch sagen, du siehst einfach wunderschön darin aus. <3

    Viele Grüße
    Madeleine
    https://maracujabluete.com/

    • Kristina
      Mai 16, 2016

      Sehr lieb von dir, danke Süße :-)

  • Andrea
    April 25, 2016

    Was für eine schöne Erfahrung, toll!

  • Carrieslifestyle
    April 26, 2016

    wooooooooow das find ich ja mal richtig cool
    http://carrieslifestyle.com

  • WMBG
    April 26, 2016

    Ihr seid ein tolles Paar und dein Kleid finde ich super :)

    XXX,

    Wiebke von WMBG

    Instagram||Facebook

  • CHRISTINA KEY
    April 26, 2016

    Wow wie cool! :) ♥♥♥

    XX,
    Photography & Fashion Blog

    CHRISTINA KEY
    http://www.CHRISTINAKEY.com

  • Lynda
    April 27, 2016

    Ihr seid ein hübsches Paar! Vegas ist super zum Heiraten!
    xoxo Lynda
    http://fashion-petite.com/

  • isabel
    Mai 1, 2016

    Liebe Kristina wie schön…ich bin total romantisch und warte noch auf meinen AntragGlückwunsch an dieser Stelle ihr seid ein schönes Paar….die Idee in Las Vegas zu heiraten finde ich toll, warum auch nicht!?☺Tipps muss ich mir merken alles Liebe Isabel (http://www.isabelsbackblog.com)

    • Kristina
      Mai 16, 2016

      Danke Liebes :-) Dein Antrag kommt bestimmt auch ganz bald :-)

  • Klaus
    Mai 20, 2016

    Tolle Hochzeitsfotos, Ein schicke Braut. Und auch die wichtigen Informationen über die notwendigen Dokumente und der nette Text. Eine gelungene Sache. Wer da nicht Lust hat zu heiraten, da weis ich nicht ?

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.