Die erste Zeit mit Baby

Samstag, August 5, 2017

Endlich, der Babyschrei – mir fällt ein Stein vom Herzen. Der Kleine ist gesund und ab sofort startet die erste Zeit mit Baby. Der kleine Nico kam am 12.07.2017 zur Welt. Wie erlebt man diese Zeit als Mama? Wie verändert sich das eigene Leben? Wie verändert sich das Leben als Ehepaar?

Nico ist unser absolutes Wunschkind und wir möchten ihn nie wieder hergeben. Doch der Anfang ist meist etwas holprig, schließlich fehlt einem die Erfahrung und die Sicherheit im Umgang mit so einem kleinen Wesen. Im Krankenhaus hatten wir den Luxus uns ein Familienzimmer nehmen zu können. Das fand ich wirklich angenehm, denn so hatten wir nur Besuch, wenn wir es wollten und ich konnte ihn so oft anlegen, wie er wollte. Die erste Zeit ist für Stillkinder besonders wichtig, damit alles natürlich in den Gang kommen kann. Im Krankenhaus selber wurden wir super betreut, jederzeit konnte wir nach dem Rat einer Schwester oder Hebamme fragen.

Als es dann Richtung nach Hause ging, waren wir ein wenig aufgeregt. Geben die uns dieses kleine Baby einfach mit? Dürfen wir ihn einfach so mitnehmen? Na klar, er ist er mein Sohn, aber es ist schon ein komisches Gefühl dieses kleine Baby im Auto neben sich sitzen zu haben und ständig zu kontrollieren, ob er noch atmet. Zu Hause angekommen, schrieb ich gleich meiner Hebamme. Sie kam auch nur 1 Stunde später und wir schauten uns nochmal gemeinsam unsere Wickelkommode an und wir durften unsere Fragen stellen.

Die ersten Tage waren noch etwas holprig. Wir als Eltern konnten die Schreie noch nicht so gut zuordnen. Der Kleine musste sich erst an sein neues Zuhause und an sein neues Bettchen gewöhnen. Nach ein paar Tagen hatten wir uns aber eingelebt und genossen die erste Zeit zu dritt. Mein Mann, mein Baby und ich kuschelten ganz viel. Mein Mann versorgte mich und den Kleinen und ich versorgte mein Baby. Ich hatte zwar keinen großen operativen Eingriff, aber trotzdem raubte mir die kleine Naht und der Milchstau inkl. leichter Brustentzündung meine Kräft. Ich war sehr froh das mein Mann da war und sich um den Haushalt gekümmert hat und uns versorgte.

 

 

Seit der Geburt habe ich noch keine Nacht durchgeschlafen, denn schließlich hat der Kleine alle 2-3 Stunden Durst. Ich schätze dass das biologisch aber schon alles seinen Sinn hat. Obwohl ich tagsüber nicht schlafe (da muss ja auch der Haushalt gemacht werden, ich muss auch mal essen und mich duschen) bin ich noch so fit ihn zu stillen, zu bespaßen, zu trösten und ihm die Windeln zu wechseln.

Was in einer Partnerschaft besonders wichtig ist, ist das Verständnis für den Partner und die Organisation rund um das neue Familienmitglied. Und was immer hilft – über alles zu reden. Momentan bekommen wir das wirklich gut hin und sind beide glücklich.

Und was einem alle schon vorher gesagt haben, man kommt zu nichts!!! Das kann ich wirklich nur bestätigen! Mein ganzer Tag dreht sich nur um meinen Sohn. Stillen, wickeln, kuscheln, spielen, trösten und noch mehr kuscheln… Selbst wenn ich mal dazu komme zu duschen, freue ich mich, denn das bedeutet für mich Luxus. Genauso empfinde ich es auch als Luxus, wenn ich mich in Ruhe bettfertig machen kann, solange Papa sich mit ihm beschäftigt.

Ich liebe unser Leben zu dritt und freue mich auf unsere Zukunft!

 

Jeans Zara (similar here) // Wickelshirt (similar here) // Mantel Zara (similar here) // Sneaker Nike (similar here)

14 Responses
  • Saskia
    August 5, 2017

    Ich kann mir gut vorstellen, dass das Leben mächtig auf den Kopf gestellt wird. Schön, dass ihr euren Weg gefunden habt. Am Anfang hatte der Papa Urlaub, richtig? Ich bin gespannt was du von deiner Zeit mit dem Wurm allein berichtest, denn das stelle ich mir noch einmal als große Herausforderung vor.

    • Kristina
      August 21, 2017

      Ja der Papa hatte 2 Wochen Urlaub :-)

  • Melanie
    August 5, 2017

    Der Mantel ist ja super schön :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  • Melina
    August 5, 2017

    Ich war schon lange nicht mehr hier und freue mich umso mehr jetzt wieder mehr von dir zu lesen :-). Richtig schöner Look Liebes ♥ Das Baby und das Mutterdasein stehen dir wunderbar!
    Liebste Grüße, Melina
    http://www.melinaalt.de

  • Tamara
    August 5, 2017

    Oh wie schön, Herzlichen Glückwunsch zur Geburt. :)
    Das ging jetzt ja wirklich schnell. :D
    So ein kleines Wunder stellt bestimmt das ganze Leben auf den Kopf und neue Prioritäten werden gesetzt.
    Ich wünsche euch eine wunderbare Zeit. :)
    Liebste Grüße Tamara a
    http://www.fashionladyloves.com/

    • Kristina
      August 21, 2017

      Ja es steht alles Kopf. Aber es ist so viel schöner als vorher :-)

  • Jenni (instagram: travelfoodie9 )
    August 7, 2017

    Sehr schooner und ehrlicher Beitrag! Gerne mehr davon. Super, wie toll ihr das zu dritt meistert und die Zeit geniesst.

  • Sharon
    August 7, 2017

    Congratulations on a healthy baby boy! You really seem to be glowing with happiness, and I’m really looking forward to reading more blog updates about your lifes together! :)

  • Kristina
    August 8, 2017

    Das klingt alles super spannend! Ich wünsche euch weiterhin alles Gute und bin sicher, dass ihr das, was noch kommt, sicher auch meistern werdet!
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.