Das erste Babyjahr | Gedanken einer Mutter

Donnerstag, Juli 12, 2018

Heute vor genau einem Jahr kam mein kleiner Nico zur Welt. Damals noch so hilflos und auf mich angewiesen. Heute krabbelt er durch das ganze Hause. Er möchte die Welt entdecken und am liebsten schon alles alleine machen. Happy Birthday mein kleines, großes Baby. Mama wird immer bei dir sein um auf dich aufzupassen. Auch wenn du das vielleicht nicht immer möchtest.

Vor ungefähr einem Jahr durfte ich mir von jedem anhören, dass ich das erste Jahr Babyjahr genießen soll. Die Zeit verfliegt so unglaublich schnell. Ein Jahr später kann ich dies nur bestätigen. Ich habe das Jahr wirklich sehr genossen und oft auf mein Bauchgefühl gehört. Jedes Kind ist anders und hat andere Bedürfnisse. Und ja ich stille bis heute noch. Teilweise habe ich mich schon gar nicht mehr getraut es zu sagen. Traurig, aber so ist es in unserer heutigen Gesellschaft.

Das erste Babyjahr habe ich wirklich genossen und es gibt wirklich kaum etwas, was ich hätte anders machen wollen. Ich habe ihn gestillt, habe mich 24 Stunden um ihn gekümmert und war Tag und Nacht bei ihm. Bis heute haben wir noch keine Nacht getrennt voneinander verbracht. Wir hatten so viele schöne erste Momente. Das erste Mal wo Nico mich angelächelt hat, das erste Mal wo er mit uns kommuniziert hat, das erste Mal wo er gekrabbelt ist, das erste Mal wo er sich alleine hingesetzt hat, das erste Mal wo er sich hingestellt hat,… ich könnte stundenlang so weitermachen.

Aber wir hatten auch nicht so schöne Momente. 3 Mal waren wir mit in der Notaufnahme. Einmal war es wirklich nicht schön. Wenn man selbst nicht der Kranke ist, sondern man selbst als Begleitung für sein Baby im Krankenhaus ist. Das ist wirklich schlimm. In solchen Momenten wird mir oft bewusst, dass wir unsere Gesundheit jeden Tag aufs neue schätzen sollten!

Die positiven Dinge überwogen in unserem ersten gemeinsamen Jahr! Unsere Ehe ist noch viel inniger und intensiver geworden. Denn Papa und Mama haben etwas ganz tolles bekommen, was sie über alles lieben. Es war Liebe auf den ersten Blick, aber was mittlerweile daraus entstanden ist, ist viel größer. So eine unendliche Liebe kann man nicht in Worte fassen und sie wird von Tag zu Tag stärker.

Manchmal habe ich ein wenig Angst vor der Zukunft. Gefühlt knutsche ich Nico 24 Stunden ab. Wie wird es wohl sein, wenn er sich das erste Mal dagegen wehrt? Wie wird es wohl sein, wenn er in die Pubertät kommt? Wie wird es wohl sein, wenn er auszieht?

Bis dahin vergeht aber noch ein bisschen Zeit. Auch wenn ich mir sagen lassen habe, dass die Kinder ruck zuck groß sind und ausziehen. Wir werden die guten und die schlechten Zeiten gemeinsam meistern. Uns gibt es nur noch im 3er Pack und das ist auch gut so. Wir steuern alle in dieselbe Richtung.

Mein Sohn, ich wünsche dir alles Liebe zu deinem ersten Geburtstag. Ich kann gar nicht in Worte fassen wie viel du mir bedeutest. Um dich zu beschützen würde ich wirklich alles tun, hauptsache dir geht es gut. Wir können uns ein Leben ohne dich gar nicht mehr vorstellen! In Liebe deine Mama

7 Responses
  • Nessa
    Juli 12, 2018

    Oh… was für ein schöner Text!
    Es freut mich, dass ihr euer erstes Jahr als kleine Familie so genossen habt – auf das noch viele, viele schöne Jahre und erste Male folgen! :)
    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

  • Saskia
    Juli 12, 2018

    Ein verdammt schöner Post. Gefühlt hätte ich nicht gedacht, dass er schon 1 Jahr alt ist. Puhhhh, die Zeit vergeht wie im Flug…

  • ina
    Juli 13, 2018

    Wie süß und herzergreifend! Ich bin zwar (noch) keine Mama, aber wenn es mal so weit ist, dann möchte ich auch so voller Liebe sein wie du <3

    Liebst, ina

  • Cyra
    Juli 15, 2018

    Wie süß das Foto !!

  • Yvonne
    Juli 15, 2018

    Was ein wundervoller Post, ich wünsche euch nur das beste :)

    Liebe Grüße,
    Yvonne von Fair Fashion und Reiseblog willascherrybomb.de

  • Héloise
    Juli 16, 2018

    Ein toller Text und wunderhübsche Fotos! Ich hoffe, du kannst alle weiteren Jahre genauso genießen, vielleicht mit etwas weniger Notaufnahme-Besuchen =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

  • katrin
    Juli 16, 2018

    Hallo Liebes,

    was für ein wundervoller Beitrag! Genieß die weitere Zeit mit deinem kleinen Mann :)

    Ganz viel Liebe
    Katrin
    http://www.octobreinparis.de

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.