6 Tipps – Lange Autofahrt mit Kleinkind

Mittwoch, August 15, 2018

Bevor wir nach Norwegen gefahren sind, haben wir uns lange auf diese Autofahrt mit Kleinkind vorbereitet. Da Nico zu dem Zeitpunkt gerade mal 1 Jahr alt war, war es besonders schwierig. Im Endeffekt hat er die Fahrt wirklich gut überstanden. Die Hin- wie auch die Rückfahrt. Daher möchte ich meine 6 besten Tipps für eine lange Autofahrt mit Kleinkind mit euch teilen.

 

1. Rhythmus des Kindes beachten

Wir sind größtenteils nachts gefahren. Denn da hat Nico komplett durchgeschlafen. Er ist ein paar Male wach geworden, hat sich aber durch Streicheleinheiten direkt beruhigen lassen. Auch tagsüber haben wir versucht erst zur Mittagsschlafzeit längere Autostrecken hinter uns zu bringen.

2. Genügend Pausen einplanen

Kinder brauchen Bewegung! Selbst wir Erwachsenen merken, dass uns die Bewegung fehlt. Das durchgehende Sitzen ermüdet uns und steigert nicht unsere Laune. Besonders kleinen Kindern, kann man noch nicht erklären, wieso sie so lange angeschnallt sitzen müssen. Daher plant lieber mehr Pausen ein.

 

3. Richtiger Kindersitz für eine lange Fahrt

Kleinkinder können rückwärts- oder vorwärtsgerichtet fahren. Auch gibt es hier oft noch die Möglichkeit einen Sitz mit Liegeposition zu kaufen. Auch wir haben uns 2 Tage vorher noch dazu entschlossen einen Sitz mit Liegefunktion zu kaufen. Es war die Beste Entscheidung die wir getroffen hatten. Sobald Nico müde wurde, habe ich ihn in die Liegeposition gebracht.

 

4. Essenskorb griffbereit halten

Gefühlt bin ich während Autofahrten nur am Essen. Vermutlich ist es der Stress und die Langeweile. Bei Kindern hilft das Essen oft um sie abzulenken. Nico hat in seinem Sitz gefrühstückt und wir haben damit ein paar Fahrminuten dazugewonnen. Er war zufrieden und wir konnten noch ein Stückchen fahren.

 

5. Bücher, Lieblingsspielzeug

Ich hatte nicht viele Spielzeuge dabei. Nur ein Kuscheltier, ein Buch und ein elektronisches Spielzeug. Nico ist noch nicht in dem Alter, wo er sich etwas auf dem Tablet anschauen könnte. Sein Fotobuch konnte ihn während der Fahrt aber gut beschäftigen.

 

6. Relaxt bleiben

Dieser Tipp ist so simpel und doch kann man ihn in fast jeder Lebenssituation anwenden. Eure Stimmung überträgt sich schnell auf euer Kind. Also versucht Ruhe auszustrahlen und euer Kind zu beruhigen. Die nächste Raststätte kommt bestimmt :-)

 

 

10 Responses
  • Yvonne
    August 17, 2018

    Das sind wirklich tolle Tipps, ich weiß das von meinem Cousin, er ist vor kurzem mit seinem Kleinkind in den Urlaub gefahren und die waren 8 Stunden unterwegs.

    Liebe Grüße,
    Yvonne von willascherrybomb.de

  • Saskia
    August 18, 2018

    Ich hatte noch nie eine lange Autofahrt mit Kleinkind, aber bin mir sicher, dass gerade das erste Mal sicher eine Herausforderung ist.

    • Kristina
      Oktober 30, 2018

      Ja, dass ist es wohl. Je älter sie werden, umso schwieriger ist es :-)

  • ina
    August 19, 2018

    Sehr gute Tipps! Wir haben zwar noch keinen Nachwuchs, aber nächstes Jahr geht es in den Urlaub mit den zwei kleinen Neffen. Da sind solche Tipps Gold wert! ;)

    Liebst, ina

    • Kristina
      Oktober 30, 2018

      Danke Liebes. Dann wünsche ich euch auf jeden Fall einen tollen Urlaub :-)

  • Selly
    August 20, 2018

    Die Tipps sind wirklich sehr sinnig. :)
    Bei mir steht eine solche Fahrt zwar noch nicht an, aber man weiß ja nie.. :D

    Alles ♥
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

    • Kristina
      Oktober 30, 2018

      Ich bin gespannt, wann du die Tipps brauchst :-)

  • Héloise
    August 20, 2018

    Tolle Tipps! Ob ich die wohl auch auf meinen Grundschulausflug übertragen kann? =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    • Kristina
      Oktober 30, 2018

      Kommt wahrscheinlich aufs Kind an :-D
      Aber ich denke das die Kids wohl mehr fordern werden, als meine Tipps :-)

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.